Die transsibirische Eisenbahn

Der Traumzug durch Sibirien

Die transsibirische Eisenbahn ist für viele Deutsche ein Reisetraum. Waran liegt das?

Letztendlich ist die Transsib nur ein Zug. Aber was für ein Zug! 9288km lang geht es von Europa bis in den fernsten Osten bis an den Pazifik. Wladiwostok ist das Endziel der Reise, die ohne Zwischenstop 7 Tage dauert.

Aber man muss ja nicht wortwörtlich in einem Zug durchfahren. Neben den Start- und Zielstädten Moskau und Wladiwostok, laden auch unterwegs einige Orte zum Verweilen ein: Für Stadtmenschen bietet sich die Hauptstadt Sibiriens Novosibirsk und die Millionenstadt Ekaterinburg nahe der Grenze von Asien nach Europa an. Wer Natur erleben will ist besser im Kletter Eldorado Krasnojarsk und in Irkutsk am Baikalsee aufgehoben.  Dieser größte Süßwassersee der Welt scheint wie ein Meer und ist allein schon eine Reise wert.

Grundsätzlich ist der Tagesablauf in der Bahn aber eher monoton. Die Landschaft bleibt tagelang gleich. Man sieht vom Fenster aus links und rechts der Schienen eine Schneise im Wald. Hin und wieder wird die Monotonie unterbrochen von einem kleinen Weiler oder einer Brücke über einen Fluss.

Die Hauptattraktion der Transsib sind die Begegnungen. Die zumeist russischen Mitfahrer sind äußerst gastfreundlich und neugierig. Wenn man nicht zum Wodka trinken eingeladen wird, ist das fast schon eine Beleidigung. Ebenso, wenn man die Einladung ausschlägt.

Und so vergeht die Woche im Zug wie im Flug. Spätestens am 3. Tag schaltet man ab und genießt das erzwungene Nichtstun. Wenn man sich einen Tee am Heißwasser Samowar holt und dann seine Blicke über die Baumwipfel streifen lässt, ist das fast wie Meditation.

Besonders interessant ist eine Bahnfahrt mit der Transsib auch im Winter. Vom beheizten Waggon aus lässt sich die wunderschöne Schneelandschaft beobachten. Und wenn es draußen -40°C hat, dann schmeckt der Wodka um so besser.

This entry was posted in Europa and tagged , , , , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Die transsibirische Eisenbahn

  1. Jana says:

    Das wär mal eine Gelegenheit mein Schulrussisch auszuprobieren

  2. Heiko says:

    Der Weg ist das Ziel?

     

  3. Elke says:

    -40°C! Dagegen ist der deutsche Winter ja ein Traum!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>